Aktuelle Verbandsmitteilungen

 

05.07.2016

Grosser Markenwettbewerb - Jetzt mitmachen und gewinnen!

Ob im eigenen Verkaufsraum, auf dem Wochen- oder Bauernmarkt, auf diversen Veranstaltungen oder anderswo- es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Echten Deutschen Honig attraktiv und aufmerksamkeitsstark zu präsentieren.

 

24.06.2016

Beteiligen Sie sich an der Umfrage

Die Frühtrachternte dürfte in den meisten Regionen Deutschlands und angrenzenden Ländern abgeschlossen sein.

 

Hier geht´s zur Umfrage!

 

10.06.2016

Mitarbeiter der Geschäftsstellen trafen sich beim D.I.B.

Wie wichtig der persönliche Kontakt und der Austausch zwischen den Verbandsebenen sind, das zeigte sich beim Treffen der Mitarbeiter der Geschäftsstellen der Imker-/Landesverbände.

 

12.04.2016

Anmeldung zur Fachtagung nur noch zwei Tage möglich

Nur noch bis zum 14.04.2016 können sich Interessierte für die Fachtagung "Bienen in der Kulturlandschaft" anmelden.

 

Alle wichtigen Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier!

 

07.04.2016

Beteiligen Sie sich an der Frühjahrsumfrage

Immer wieder sterben Bienenvölker. Die Ursachen können sehr verschieden sein.

 

Hier geht´s zur Umfrage!

 

18.02.2016

Beteiligen Sie sich am Blühphasenmonitoring

Nach dem milden Winter erscheinen jetzt überall sehr früh die ersten Vorboten der neuen Bienensaison. Kornelkirschen oder blühende Schlehensträucher signalisieren, dass die ersten Trachtpflanzen darauf warten, bei steigenden Temperaturen von Bienen besucht zu werden. Im Blühphasenmonitoring des Fachzentrums Bienen und Imkerei Mayen wird im Jahresverlauf der Blühbeginn und die Hauptblüte der wichtigsten Trachtpflanzen bundesweit erfasst. Dazu ist das Institut auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Beobachten Sie die Natur und melden Sie Ihre Blühbeobachtungen mittels SmartPhone oder über das Internet. Weitere Informationen und den Zugang zu eigenen Meldungen finden Sie hier!

 

10.02.2016

Jetzt Futtervorräte kontrollieren

Normalerweise reichen Futtervorräte bis zum Beginn des Trachteintrages im Frühjahr aus, wenn 1-zargige-Völker bei der Winterauffütterung 15 kg Zucker (was 20 Liter Zuckerwasser 3:2 entspricht) und 2-zargige-Völker 20 kg Zucker (was 30 Liter Zuckerwasser 3:2 entspricht) erhalten haben.

 

 


Kontakt:
Petra Friedrich
E-Mail: dib.presse@t-online.de
Tel.: 0228 9329218
Mobil: 0163 2732547