Die Mitgliedsverbände des D.I.B.


 

Verbund Landesverbände 2018

Baden Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Nassau Hessen Rheinland Westfalen-Lippe Weser-Ems Hannover Hamburg Schleswig-Holstein Mecklenburg-Vorpommern Berlin Brandenburg Sachsen-Anhalt Sachsen Thüringen

 

Die 19 Mitgliedsverbände mit 120.700 Mitgliedern bilden die Vertreterversammlung, das oberste Organ des Deutschen Imkerbundes e.V. Ihre Aufgaben umfassen:

 

  1. Verwaltung der Mitgliederdaten:
    In den Mitgliedsverbänden werden die Daten aller Imkerinnen und Imker verwaltet. Zusätzliche Bienenkataster geben Aufschluss über die Standorte der Bienenvölker. Nur wer Mitglied eines Orts- oder Kreisvereins ist, an den Honig-Schulungen teilnimmt und die angegebene Bienenvölkerzahl vorweisen kann, darf seinen Honig mit den Gewährverschlüssen des D.I.B. versehen.
     
  2. Bienenzucht:
    Die Rasse-Bienenzucht erfolgt unter der Federführung der Mitgliedsverbände und unter Aufsicht von Zuchtobleuten nach den Richtlinien des D.I.B.
     
  3. Schulung der Imker:
    Die Verbände und Vereine sorgen mit vielen Kursen für eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung der Imkerinnen und Imker.
     
  4. Betreuung der Imker in Versicherungsfällen:
    Alle unter dem D.I.B. organisierten Imkerinnen und Imker sind mit ihren Bienenvölkern gegen Schäden an diesen und gegen Haftpflichtansprüche Dritter versichert.
    (Mehr Informationen zur Imkerversicherung auf: www.imkerversicherung.de)

     
  5. Informationsdienst:
    Der verbandseigene Telefondienst gibt allgemeine Informationen und aktuelle Nachrichten bekannt. Einige Mitgliedsverbände geben eine eigene Fachzeitschrift heraus.
     
  6. Interessenvertretung bei Behörden und Landesministern:
    Mit Kontakten zu Landesbehörden und Ministerien, der Zusammenarbeit mit bienenwissenschaftlichen Instituten und öffentlichen Veranstaltungen sorgen die Mitgliedsverbände für die Wahrung imkerlicher Interessen.
     
  7. Vertreterversammlung und Landesimkertag:
    In jährlichen Vertreterversammlungen werden alle für die Arbeit der Mitgliedsverbände relevanten Fragen abgestimmt. Die Landesimkertage dienen der Präsenz der Imkerschaft in der Öffentlichkeit.